Neuffer Fenster + Türen GmbH Fensterfabrik in Stuttgart

Gegründet wurde die Neuffer Fenster + Türen GmbH, ehemals Gebr. Neuffer Fensterfabrik GmbH, im Jahre 1872 von Ludwig-Ulrich Neuffer.

Vor über 140 Jahren erwarb der damals erst 25-jährige eine ehemalige Glaserei im Stuttgarter Bohnenviertel und machte sich zum selbständigen Handwerker.

Königlicher Hofglaser

Nach etlichen erfolgreichen Jahren und vielen verwirklichten Projekten (u.a. Neuffer Fenster für das Stuttgarter Rathaus, den Königsbau, das Alte Schloss, die Akademie der bildenden Künste und das Hofdienergebäude) erhielt Ludwig-Ulrich Neuffer vom königlich-württembergischen Hofbauamt im Jahre 1887 den Titel "Hofglaser".

Im Jahre 1905 zog der Betrieb, da die bisherigen Geschäftsräume zu klein geworden waren, in eine größere Liegenschaft in der Stuttgarter Rosenstraße um. Um diese Zeit traten auch die beiden Söhne Ludwig-Ulrichs in die väterliche Firma ein. Oskar Neuffer nach langjähriger Glaserausbildung und Albert Neuffer nach Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung.

Im Jahre 1907 feierte Neuffer Fenster einen weiteren Erfolg: Die Inhaber wurden vom königlich-württembergischen Hofmarschallamt zum "königlichen Hofglaser" ernannt.

Neuffer Fenster erobern den Markt

Seinen besonderen Erfindungsreichtum und technische Versiertheit stellt Ludwig-Ulrich Neuffer mit der Entwicklung seines Reformfensters dem "Neuffer-Doppelfenster" unter Beweis, das vom königlichen Patentamt unter der Nummer D.R. 171244 patentiert wurde. Bei dieser Konstruktion ließen sich Innen- und Aussenfenster gemeinsam öffnen und schließen.

Wie so vieles liegt auch der Erfindergeist in der Familie. So folgte Albert Neuffer dem Beispiel seines Vaters und entwickelte in den folgenden Jahren zwei weitere Fenster, die erfolgreich den Markt eroberten. Das Neuffer Fenster "System Rekord" sowie das "Schiebefenster System Neuffer".

Auch im Ausland war man auf die Firma Neuffer aufmerksam geworden und so wurden ab dem Jahre 1934 umfangreiche Bauvorhaben auch im Ausland abgewickelt.

Aufgrund der immer weitere gestiegenen Nachfrage an Neuffer Fenstern wurden die, durch den 2. Weltkrieg verstreuten Produktionsstätten zu klein. Ein passendes Grundstück fand sich in Stuttgart-Wangen, Nähe des Neckarhafens, wohin 1955 der Umzug und somit die Zusammenlegung sämtlicher Produktionsstätten sowie der Verwaltungseinheit erfolgte.

Im Jahre 1966 übernahm ein Enkel Ludwig-Ulrich Neuffers, Albert Neuffer jun., die Geschäftsführung der Fensterfabrik und wurde hierbei tatkräftig von seinem eigenen Sohn Jörg Neuffer unterstützt, der nach umfangreicher Ausbildung in der Schweiz, Schweden, den USA und Finnland in die Firma eintrat und zugleich seinen Posten im Vorstand der "Jungglaser" ausfüllte.

Im Jahre 1972 war der Betrieb bereits auf 150 Mitarbeiter angewachsen und es wurde in den folgenden Jahrzehnten hauptsächlich im Objektbereich gearbeitet.

Als einer der prestigeträchtigsten Aufträge wäre hier wohl die Herstellung, Lieferung und Montage von Holz-Aluminium-Fenstern für die Hauptverwaltung der Daimler AG in Stuttgart-Möhringen zu nennen. Referenzen ansehen

Neuffer Fenster + Türen liefert weltweit

Mittlerweile in der 5. Generation seit Ihrer Gründung vertreibt die Neuffer Fenster + Türen GmbH unter den Firmeninhabern und Geschäftsführern Jörg und Philipp Neuffer auch heute noch erfolgreich Fenster und Türen, http://www.fensterversand.com.

Unser kompetentes Netzwerk an Handelspartnern und Vertriebsstandorten berät und unterstützt unsere Kunden in der ganzen Welt.

Neben dem europäischen Ausland beliefert Neuffer Fenster + Türen GmbH auch regelmäßig Kunden in den USA, Australien und Asien.

Unsere moderne Fenstertechnik Made in Germany setzt weltweit Qualitätsmaßstäbe und bietet individuelle Lösungen im Privat- und Objektbereich.

1872
Ludwig Ulrich Neuffer Gründungshaus Becherstraße links: Ludwig Ulrich Neuffer rechts: Gründungshaus Becherstraße

1887 1903
Ernennungsurkunde zum Hofglaser Oskar Neuffer links: Ernennungsurkunde zum Hofglaser rechts: Oskar Neuffer

1905 1906
Gebäude der Fensterfabrik in der Rosenstraße Albert Neuffer sen. links: Gebäude der Fensterfabrik in der Rosenstraße rechts: Albert Neuffer sen.

1907 1913
Urkunde königlicher Hofglaser Patent Neuffer Doppelfenster links: Urkunde königlicher Hofglaser rechts: Patent Neuffer Doppelfenster

1946 1955
Nachkriegsprovisorium der Fensterfabrik Firmengelände der Fensterfabrik in Stuttgart-Wangen links: Nachkriegsprovisorium Produktion rechts: Firmengelände in Stuttgart-Wangen

1966
Albert Neuffer jun. Jörg Neuffer links: Albert Neuffer jun. rechts: Jörg Neuffer

Senden Sie jetzt Ihre Anfrage Erhalten Sie ein kostenloses Angebot innerhalb von 48 Std.
War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
(19 Bewertungen , Ø 4.2)