Individuelle Fenstermaße

Strikt nach Norm gefertigt oder individuell angepasst - die Fenstergrößen bestimmen Sie

So variabel Fenster in ihrer Form und Bauart sein können, so unterschiedlich können auch die Fenstermaße sein. Im heutigen Fensterbau existieren für Fenster Normmaße, welche die Planung durch Architekten, Fensterbauer und Bauherren merklich erleichtern können. Die gängigen Standardmaße für Hausfenster sind 1,23 m x 1,48 m oder 1,48 m x 2,18 m. Bei Renovierungsmaßnahmen oder aber zur Verwirklichung persönlicher Vorstellungen können sowohl Fenstermaße als auch Fensterformen jedoch individuell an jedes beliebige Bauvorhaben angepasst werden.

Abmessung der Fenstergrößen

Prinzipiell können die Fenstermaße vom Fensterbauer oder von Hausherren selbst individuell vermessen oder nach persönlichen Vorlieben bestimmt werden. Es gibt nämlich keine fest vorgeschriebenen DIN-Größen für Hausfenster.

Allerdings existieren gewisse Normmaße, die sich aus den DIN-Normen zur Beschaffenheit des Mauerwerks ergeben. Je nach verwendetem Mauerstein ergeben sich standardisierte Größen. Um aber ein Außenfenster nach Maß installieren zu können, müssen die Maueröffnungen zunächst vermessen werden. Hierbei müssen einige wichtige Dinge beachtet werden.

Das sichere Vermessen der Maueröffnung

Während in Neubauten die Fenstermaße üblicherweise in den Plänen genau angegeben sind, müssen bei Renovierungsmaßnahmen in Altbauten häufig die Maueröffnungen der Hausfenster neu vermessen werden. Bei älteren Gebäuden sollten also alle öffnungen einzeln nach Höhe und Breite vermessen werden. Das dient nicht nur der Anpassung der Größe eines individuell gestalteten Fensters, sondern auch der Verlässlichkeit. Schließlich können sich gerade bei Altbauten die in den Plänen verzeichneten Maße mit der Zeit verändert haben.

Das Aufmaß des Fensters wird bestimmt, indem man die Breite und Höhe der Laibungsöffnung an jeweils zwei verschiedenen Punkten misst. Sollten sich die Maße unterscheiden, werden bei Altbauten 10 mm vom kleineren Messergebnis abgezogen, bei einem Neubau sind es 30 mm.


Die gegebene Einbautiefe des Fensters kann die Wahl des Profilmaterials beeinflussen

Im Fensterbau unterscheiden sich die gängigen Materialien für Hausfenster nicht nur in Bezug auf die Preise und den Effekt auf die Wärme- und Schalldämmung. Auch bei der Montage der Holz-, Alu- und Kunststofffenster bestehen kleine Unterschiede. So können für die verschiedenen Materialien unterschiedliche Profile für alle Fenstermaße gewählt werden, die sich teils merklich in der Einbautiefe unterscheiden.

Die Einbautiefe hängt auch von der gewählten Verglasung ab - Dreifachverglasung benötigt typischerweise eine größere Tiefe als Doppelverglasung. Mit einer Krypton-Füllung lässt sich hier jedoch wiederum Bautiefe einsparen.

Individualisierungsmöglichkeiten von Fenstern

Neben den individuellen Größen der Außenfenster können dank moderner Fertigungstechniken viele praktische und gestalterische Elemente verwirklicht werden. Diese verleihen Ihren Fenstern einen individuellen Stil und stellen sicher, dass sie genau das leisten, was Sie von ihnen erwarten. Gängige Konfigurationsmöglichkeiten sind:

  • Einsatz von Sprossen
  • Schutz- und Ornamentverglasungen
  • verschiedene Griffe
  • Fensterbänke
  • unterschiedliche Profilformen
  • individuelle Fenstermaße

Jedes Außenfenster ist damit so konfigurierbar, dass es neusten Anforderungen der Energieeinsparverordnung genügt. Der Einbau solcher Fenster kann zum Beispiel von der KfW gefördert werden. Die verwirklichten Fenstermaße sind für die Förderung unerheblich, da sie vom Wärmedurchgangskoeffizienten der gesamten Fensterkonstruktion abhängt.

 

Völlige Gestaltungsfreiheit durch individuelle Formen und den Einsatz von Sprossen

Egal, ob in Altbauten oder in Neubauten, moderne Fensterbauer bieten Ihnen die Möglichkeit, ein individuell gestaltetes Wunschfenster zu verbauen. Die möglichen Formen erstrecken sich von rund und halbrund bis hin zu eckigen Varianten aller Fenstermaße.

Durch den Einsatz von Sprossen geben Sie Ihren Fenstern wiederum einen klassischen Look. Anzahl und Art der Sprossen können Sie dabei selbst wählen.

 


 

Unterschiedliche Verglasungen für unterschiedliche Ansprüche

Ob die gängigen Fenster-Standardmaße gewünscht oder aber eine große Fensterfront realisiert wird, die meisten Verglasungen können für die unterschiedlichsten Fenstermaße gewählt werden. Neben Sicherheitsverglasung in unterschiedlichen Sicherheitsstufen kann sowohl Schall- als auch Wärmeschutzverglasung verbaut werden. Die Fenstermaße sind hier meist unerheblich, allerdings kann die genaue Art der Verglasung in manchen Fällen Auswirkungen auf die Einbautiefe haben.

Vielfältiges Zubehör für die perfekte Anpassung

Sowohl für die äußere ästhetik der Fenster als auch für die leichte Bedienung im Inneren findet sich das passende Zubehör. So können Sie unter verschiedenen Fenstergriffen wählen und Ihr Fenster durch den Einsatz eines Griffs mit Schloss sogar abschließbar machen. Mit verschiedenen Beschlägen erhöhen Sie die Einbruchsicherheit Ihres Fensters. Auch die Wahl von Oberlichten, Seitenteilen und unterschiedlichsten öffnungsmechanismen kann eine Fensterfront auf Ihre persönlichen Erfordernisse einstellen.

Sind die durch die Maueröffnung vorgegebenen Fenstermaße nicht zu klein, kann auch ein drei- oder vierteiliges Fenster verbaut werden.

Um die Fensterfront zu komplettieren, können sowohl Innen- als auch Außenfensterbänke als Zubehör mitbestellt werden. Die Maße einer Fensterbank sollten natürlich denen der eigentlichen Fenstermaße angepasst werden.

Die Fenstermaße sind eine wichtige Voraussetzung beim Kauf eines Fensters

Sollen ein oder mehrere Hausfenster ersetzt werden, bleibt Ihnen also die Wahl. Während bei der Renovierung von Altbauten die Fenstermaße meist vorgegeben sind und die Wahl des richtigen Fensters sich nach diesen Maßen richten muss, kann man bei der Planung der richtigen Fenster in einem Neubau seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Dabei können die Fenstermaße einen entscheidenden Effekt auf die Eigenschaften des Fensters haben. Wer die Größe eines Fensters also frei wählen möchte, sollte das dazugehörige Zubehör so auswählen, dass es die durch die Maße bedingten Eigenschaften unterstützt - oder gegebenenfalls Nachteile effektiv verringert.

    War diese Information für Sie hilfreich?
    (2 Bewertungen , Ø 4.5)

    Senden Sie uns Ihre Anfrage
    und erhalten Sie ein kostenloses Angebot innerhalb 48 Stunden.