Dreiecksfenster

Finden Sie für jede Installationssituation das passende Dreiecksfenster nach Maß

Häufig bleibt der Giebelbereich direkt unter dem Dach weitestgehend ungenutzt und dient lediglich als Lagerraum. Das liegt üblicherweise daran, dass durch herkömmliche Dachfenster nur wenig Helligkeit in diesen Bereich vordringt und die Wohnqualität dort darunter leidet. Eine Lösung für dieses Problem bilden Dreiecksfenster. Diese gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen, die allesamt auch direkt unter dem Dach für natürliche und angenehme Lichtverhältnisse sorgen, sodass der Dachstuhl als potentieller Wohnraum erschlossen werden kann.

Die Vorteile von Dreiecksfenstern

Ein Dreiecksfenster leistet das, was ein herkömmliches Fenster in der Regel nicht kann – Nämlich, den Dachstuhl als potentiellen Wohnraum zu erschließen.

Obwohl es sich bei Dreiecksfenstern technisch gesehen um Sonderformen handelt, weisen diese in allen wichtigen Bereichen ähnlich gute Eigenschaften auf wie herkömmliche Fenster:

  • Schallschutz und Wärmedämmung
  • Einbruchschutz und Sicherheit
  • Designvielfalt und Materialauswahl
  • Anschaffungskosten
     

Dreieckige Fenster haben allerdings als Dachfenster in der Regel den Nachteil, dass sie nicht mit Standard-Rollladen versehen werden können.

Meist lassen sich für Dreiecksfenster jedoch passende Gardinen oder Plissees finden, welche für ausreichend Blick- und Sonnenschutz sorgen.

Anschaffungskosten, Designvielfalt und Materialauswahl

Aufgrund ihrer wachsenden Beliebtheit gibt es mittlerweile viele Hersteller, die Dreiecksfenster als Standardmodelle anbieten. Waren hier früher kostspielige Sonderanfertigungen notwendig, fallen die Anschaffungskosten aus diesem Grund heute kaum höher aus als bei herkömmlichen Fenstern.

Das klassische Dreiecksfenster ist in der Regel ein Giebelfenster, welches direkt am Dachgiebel verbaut wird. Es gibt jedoch eine Vielzahl an weiteren dreieckigen Fenstertypen. Neben dem Dachgiebel sind solche Dachfenster auch hervorragend für die Verglasung von Dachgauben geeignet oder als optischer Blickfang im Eingangsbereich und über Haustüren.

Gerade als Giebelfenster sollte ein Dreiecksfenster mit Kipp-Funktion gewählt werden. Im Dachbereich kann sich viel Kondensat sammeln – ein entsprechend ausgestattetes Fenster kann hier für Durchlüftung sorgen und Schimmelbildung vorbeugen.

Als Material kann zwischen Holz, Kunststoff und Aluminium gewählt werden. Holzfenster weisen aufgrund des Materials mitunter die besten Wärmedämmeigenschaften auf und können auch durch ihre natürliche Holz-Optik punkten.

Allerdings muss Holz regelmäßig gepflegt und behandelt werden, da Holzfenster weniger witterungsresistent sind. Dreiecksfenster aus Kunststoff und Aluminium sind dahingegen pflegeleichter und insbesondere Fenster aus Alu bestechen durch große Langlebigkeit.

Sicherheit und Einbruchschutz

Dreiecksfenster am Dachgiebel oder an Gauben benötigen in der Regel keinen besonderen Einbruchschutz, da hier in den meisten Fällen keine Einbruchsversuche zu erwarten sind. Im ebenerdigen Bereich montierte Modelle, etwa im Türbereich, sollten allerdings über eine einbruchhemmende Verglasung verfügen.

Holz ist zudem von Natur aus geringfügig weniger einbruchhemmend als etwa Aluminium, weswegen gerade Holzfenster im Erdgeschoss zusätzlich über Pilzkopfzapfen-Beschläge verfügen sollten.

Lässt sich ein entsprechendes Holzfenster zudem öffnen, kann ein abschließbarer Fenstergriff für ein zusätzliches Plus an Sicherheit sorgen.

Schallschutz und Wärmedämmung

Um die Effizienz der eigenen Heizung zu erhöhen, ist eine gute Dämmung unerlässlich. Hierdurch lassen sich nicht nur Kosten sparen, bestimmte Dämmwerte sind auch vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

So muss jedes Alu-, Kunststoff oder Holzfenster nach DIN EN ISO 10077 mindestens einen U-Wert von 1,3 W/(m2K) aufweisen, für eine KfW-Förderung sind sogar U-Werte von mindestens 0,95 W/(m2K) notwendig. Dank moderner 2- oder 3-fach-Verglasungen und Dämmverfahren erreichen jedoch nicht nur Holzfenster, sondern Dreiecksfenster aus jedem beliebigen Material mittlerweile hervorragende Wärmedämmeigenschaften.

Auf Wunsch sind sogar U-Werte von unter 0,80 W/(m²K) möglich, was dem Standard der Passivhausbauweise entspricht.

Lärm ist nicht nur lästig, sondern kann auch die Gesundheit schädigen. Deshalb sollte jedes Dreiecksfenster auch bestimmten Anforderungen im Bereich Schallschutz genügen. Merkmale für eine gute Schalldämmung sind etwa:

  • möglichst dicke (ab 6 mm empfehlenswert) und weiche Scheiben
  • PVB-Folie, Schallschutzgießharz oder Schwergasfüllung im Scheibenzwischenraum
  • möglichst großer Abstand zwischen den Scheiben
     

Neben diesen Merkmalen sind auch eine fachgerechte Montage und der Einbau von hochwertigen Dichtungen äußerst wichtig. Durch eine mangelhafte Montage entstehen nämlich oftmals zwischen Mauerwerk und Rahmen kleine Hohlräume, welche die Dämmeigenschaften stark negativ beeinträchtigen können.

War diese Information für Sie hilfreich?
( 6 Bewertungen , Ø 3.50 )