Sicherheitsfenster Preise & Kosten

Sicherheitsfenster

Kleine Unterschiede, großer Effekt: Das entscheidende Quantum Sicherheit für kleine Preise

Fenster sind nicht nur Bauelemente, die für ausreichend Tageslicht und Frischluft in den heimischen Räumlichkeiten sorgen. Um zeitgemäß zu sein, müssen Fenster heute auch ein hohes Maß an Sicherheit aufweisen, denn der Großteil aller Einbrüche findet über ungesicherte Fenster statt. Einfache Fenster bieten nur begrenzt Einbruchschutz. Egal ob aus Kunststoff, Aluminium oder Holz: Sicherheitsfenster bieten optimalen Schutz. Beachten Sie darüber hinaus einige Faktoren bei Ausstattung und Montage, um Ihr Zuhause zu einem sicheren Ort zu machen.

Der Griff

Geht es um den Griff, so zählen für Sicherheitsfenster nicht nur Optik, Haptik und Funktionalität. Um Sicherheit zu garantieren bietet ein Sicherheitsfenstergriff mit integriertem Schließzylinder eine optimale Ausstattungsvariante. Durch das Abschließen des Griffs erschweren Sie das Eindringen von außen und verhindern das unkontrollierte Öffnen von Innen beispielsweise durch Kinder. Individuelle Vorstellungen bezüglich Form und Farbe können Sie ebenso wählen wie das von Ihnen gewünschte Material.

Der Beschlag

Fensterbeschläge sind relevante Bauelemente für Sicherheitsfenster, die Ihren Räumlichkeiten einen erhöhten Einbruchschutz bieten. Unterteilt nach verschiedenen aufsteigenden Widerstandsklassen, stellen die Beschläge auch jeweils höhere Sicherheitsstufen dar. Bei der Widerstandsklasse WK1 – auch unter RC1 für Resistance Class bekannt – nach DIN V ENV 1627 werden sowohl Griff- als auch Bandseite unten und oben mit Hilfe eines Sicherheitsschließzapfens und eines Sicherheitsschließstückes zusätzlich verstärkt. Zudem verfügt ein Fenster dieser Sicherheitsstufe über einen Aufbohrschutz und eine Niveauschaltsperre, die eine versehentliche Fehlbedienung des Fensters ausschließt. Bei der Widerstandsklasse WK2 (RC2) werden zusätzliche Mittelverriegelungen im Sicherheitsfenster installiert.



Die Verglasung

Neben der üblichen einfachen Verglasung sind speziell für Sicherheitsfenster und -türen drei verschiedene Ausführungen von Sicherheitsglas erhältlich:

  • Einscheibensicherheitsglas
  • Verbundsicherheitsglas
  • Durchwurfhemmende Verglasung

Einscheibensicherheitsglas (ESG) verfügt über eine erhöhte Spannungsfestigkeit. So können Temperaturwechsel gut ausgeglichen werden und es kann Spannungsbrüchen im Fenster vorgebeugt werden. ESG kommt häufig bei Fahrzeugscheiben zum Einsatz, da es im Fall eines Bruchs in kleine, stumpfkantige Glaskrümel zerspringt und somit ein vermindertes Verletzungsrisiko bietet. Der Einbruchschutz wird durch ESG allerdings nicht erhöht.

Verbundsicherheitsglas (VSG) verfügt über mehrere Floatglasscheiben, die mindestens einlagig mit starker, reißfester PVB-Folie verklebt werden. Die Folie hat dabei keine optischen Auswirkungen auf die Scheibe, aber erschwert das Einschlagen der Sicherheitsfenster aus VSG enorm.

Darüber hinaus bleiben Scherben an der Folie haften, sollte die Scheibe doch zerstört werden. Dies bietet Ihnen neben dem Einbruchschutz auch bei Unfällen im Haushalt ein Plus an Sicherheit.

Durchwurfhemmende Verglasung stellt eine besondere Form von Sicherheitsglas dar. Sie wird durch das Fallenlassen einer Metallkugel mit einem Durchmesser von 10 cm und einem Gewicht von 4,11 kg auf das Sicherheitsfenster getestet. Dabei werden die Scheiben für das Sicherheitsfenster in verschiedene Beanspruchungsstufen unterschieden:

  • A1 sichert eine Fallhöhe von 3 Metern
  • A2 sichert eine Fallhöhe von 6 Metern
  • A3 sichert eine Fallhöhe von 9 Metern

Für in herkömmlichen Wohnsiedlungen gelegene Wohnhäuser genügt in der Regel eine Verglasung der Beanspruchungsstufe A1 um ausreichend Sicherheit zu gewährleisten. Bei entlegenen Ferienhäusern oder Wohnungen mit hohem Einrichtungswert empfiehlt sich eine höhere Beanspruchungsstufe. Die Preise für Sicherheitsfenster der Stufen A2 und A3 liegen dabei sehr nah bei einander.

Die Widerstandsklassen

Der Einbruchschutz für Sicherheitsfenster und Sicherheitstüren wird nach DIN EN 1627 in verschiedenen Widerstandsklassen (WK) angegeben. Die Abstufungen bieten ein unterschiedliches Maß an Schutz und Sicherheit und lauten wie folgt:


WK / RC Widerstandszeit in Minuten Sicherheitsfenster geschützt vor
1 ca. 3 körperlicher Gewalt wie Tritten, Sprüngen, Schulterwürfen und Herausreißen
2 mind. 3 dem Einsatz von Werkzeugen wie Schraubenziehern, Zangen oder Keilen
3 mind. 5 einem Ausbruchsversuch mit einem mittleren Stemmeisen oder Kuhfuß
4 mind. 10 Säge- und Schlagwerkzeugen wie Stemmeisen, Schlagaxt, Hammer + Meisel, sowie einer Akku-Bohrmaschine
5 mind. 15 Elektrowerkzeugen wie Bohrmaschine, Stichsäge oder Winkelschleifer
6 mind. 20 leistungsfähigem Elektrowerkzeug wie Bohrmaschine, Säbelsäge, etc.

Senden Sie jetzt Ihre Anfrage

Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden ein Angebot

War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
(5 Bewertungen , Ø 4.2)